© netzvitamine & Johannes Leistner

Format

Kreativ- und Zukunftswerkstatt: eine Mischung aus BarCamp, Kongress und moderierten Workshops. Gemeinsam weiterdenken und Neues schaffen - so funktioniert das beim DestinationCamp!

Neben klassischen Veranstaltungsformen wie Kongressen, Seminaren und Workshops, hat sich in den letzten Jahren eine neue Weiterbildungsplattform etabliert: das BarCamp. netzvitamine hat dieses Konzept weiterentwickelt. Dabei werden die Vorteile vom BarCamp – Diskussionsinhalte von den Teilnehmern selbst bestimmen zu lassen, und damit das kreative Potenzial der Teilnehmer voll auszuschöpfen – beim DestinationCamp um eine Workshop-Struktur erweitert.

Durch dieses neue Format wurde die Erweiterung des Themenfokus sowie stärkere Professionalisierung von Veranstaltungsablauf, Ergebnisdokumentation und Umsetzung ermöglicht.

Die netzvitamine GmbH ist Initiator und Entwickler dieser einzigartigen Veranstaltungsform, welche 2011 erstmals unter dem Titel DestinationCamp und der Ausrichtung einer Kreativ- und Zukunftswerkstatt durchgeführt wurde. Seitdem hat sich dieses Format immer mehr als Experten-Forum und relevanter Impulsgeber in der touristischen Weiterbildung etabliert.

Durch folgende Punkte zeichnet sich die Kreativ- und Zukunftswerkstatt aus:

  • Die einzelnen Sessions werden moderiert, um Tiefe und Qualität der Diskussion und somit Ergebnisse sicherzustellen.
  • Der Themenfokus wird über Social Media, Online-Marketing und aktuelle technologische Entwicklungen hinaus erweitert.
  • Vor der Veranstaltung werden in einer Branchen-Umfrage die zu diskutierenden Themen und Fragestellungen erhoben und geclustert. Sie bilden den Leitfaden für die Themenworkshops.
  • Nach dem Event werden die Ergebnisse strukturiert ausgewertet und selbsterklärende Handlungsempfehlungen/Aufgabenstellungen für die gesamte Tourismus-Branche als Whitepaper (Werkschau) veröffentlicht.

Einfach mal anders - Erfolgsfaktoren des DestinationCamp

Die Kreativ- und Zukunftswerkstatt hebt sich durch folgende Punkte von anderen
Konferenzen, BarCamps sowie Tagungs- und Kongressveranstaltungen ab:

Wer hat Spaß beim #dchh17? Alle! (c) netzvitamine und Johannes Leistner
Wer hat Spaß beim #dchh17? Alle! © netzvitamine & Johannes Leistner
  • Aufgreifen des BarCamp-Spirits – Themenwahl durch die Teilnehmer
  • An 2,5 Tagen (Wochenende) diskutieren Tourismus-Experten über relevante Themen ihrer Branche: von Off-und Online-Marketing über Produkt bis hin zu Organisationsstruktur, Finanzierung und Strategie
  • Auftakt der Veranstaltung mit einer Keynote (Freitagabend)
  • Hochkarätig besetzte Talkrunde
  • Vor, während und nach der Veranstaltung medienwirksame PR
  • Moderierte ergebnisorientierte Diskussionsrunden mit Experten aus der Praxis (Fachwissen von Politik über Vetrieb bis Human Resources)
  • State of the Art Kongressumgebung (breitbändiges WLAN, ausreichende Stromversorgung, exklusives Catering, Lounge-Zonen zum Networken, ansprechendes Abend-/ Rahmenprogramm)
  • Professionelle Gesamt-Moderation durch einen Talkmaster
  • Angebot von exklusiven Anreiseservices und Übernachtungstipps für die Teilnehmer über Mobilitätspartner (z.B. Eventticket der Deutschen Bahn, Rabatt-Code der Lufthansa)

Fazit: Das DestinationCamp bietet Touristikern die perfekte Mischung aus Weiterbildung, Ideen und Netzwerken - in einer sympathischen Runde von Branchenkennern.



IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by