Geschichten aus der Badewanne - Auftakt #dchh14


am 25.04.2014 von Benjamin Buhl (bei Google+)

Da war sie, die ersehnte Keynote, die mal ganz anders war: ein Cola-Produzent, der sich als "zentraler Moderator" versteht; jede Person, die auch nur eine Flasche kauft als Stakeholder sieht und sein ganzes Unternehmenskonstrukt als Alptraum aller Großkonzerne aufgebaut hat. Zeit, nicht mehr nur zu reden, sondern Visionen umzusetzen!

Das Leitthema der diesjährigen Kreativ- und Zukunftswerkstatt hat sich bereits im Vorfeld durch die Themenumfragen abgezeichnet. "Vision" ist es, was unsere Reise in die touristische Zukunft antreibt und uns die kommenden 2 Tage beschäftigen wird.

Vision nach mehr Mut und weniger Risikoabwägung. Vision für mehr Hinterfragung und weniger Vergangenheitsfesthaltung. Vision für mehr Handlungen und weniger Planungen.

Uwe Lübbermann hat mit seiner Keynote überzeugenden Zündstoff geliefert, die Gedanken frei zu machen und die nächsten beiden Tage an neuen Lösungen zu arbeiten - getreu dem Motto

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht.

Die nachfolgende Talkrunde diskutierte dann ausführlich über die Frage, ob und wie der Tourismus nun von schwarzer Brause lernen kann.

Darauf aufbauend wurden dann die Moderatoren und Mindmapper vorgestellt, die gemeinsam ihre Sessionschwerpunkte für Samstag und die Flugrouten präsentierten. Freuen wir uns also auf viel Arbeit, spannende Diskussionen und familiäre Stunden beim vierten DestinationCamp in Hamburg!

Hier kommt die filmische Zusammenfassung von Tag 1 - präsentiert von Wilken und HolidayInsider:

Und hier noch ein paar Foto-Impressionen:

+ mehr Bilder anzeigen

Zu guter Letzt: die Präsentationen des heutigen Abends:

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
7 + 5 =
Kommentar


IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by