Ein Appell aus Hamburg: das WIR FÜR DEN GAST!


am 16.05.2011 von Benjamin Buhl (bei Google+)

Zweieinhalb diskussions- und durchaus ergebnisreiche Tage in der HafenCity sind zu Ende gegangen. Auf die Schnelle unten schonmal die ersten Resultate der 4×6 Sessions vom Samstag – alles andere folgt asap.

Wie versprochen werden wir auch alle Mindmaps, die Teilnehmerliste, etc. zur Verfügung stellen – ein bisschen Geduld hierfür bitte noch. Die vollständigen Ergebnisse werden wir auch schnellstmöglich strukturieren und dann in geeignetem Format der gesamtem Branche zur Verfügung stellen…

Das Fazit steht fest: Ohne das WIR kann keine Destination funktionieren – eine DMO braucht eine qualitative Hotellerie, die Hotellerie eine vernetzungsorientierte und visionäre DMO. Und auch alle anderen Leistungsträger, Plattformen, Anbieter, und und und müssen an einem Strang ziehen. Und zwar: Für das Projekt Gast.

Ich möchte die Gelegenheit hier nutzen, um auch von meiner Seite ein wirklich großes DANKESCHÖN auszusprechen: In erster Linie an alle, die in Hamburg dabei waren – den Teilnehmern. Für das Vertrauen in ein neues Konzept. Für die vielen tollen und vor allem tiefgreifenden Beiträge. Die Erfahrungen. Das Fachwissen. Und die Bereitschaft neue Wege zu gehen und mit allen Playern an einem Tisch zu sitzen und nach-vorne-denkend zu diskutieren. Das war wirklich beeindruckend (soweit ich das beurteilen kann) – wow!

Und dann natürlich ein großes Danke an die Sponsoren, die diese Veranstaltung überhaupt ermöglichten. Danke an all die fleißigen Hände im Hinter- und Vordergrund: den StudentInnen, dem Caterer, der Musik und dem gesamten Team – allen voran für mich Ute Dallmeier von der ISM, die hier wirklich von Sponsorenakquise Ende 2010 bis Teppichreinigung am Sonntag Abend alles gegeben hat. All denen, die ich vielleicht vergessen habe, oder nicht namentlich erwähnt (weil die Liste hier sonst sicher ins Endlose führt): Danke!… Kurzum: Ich bin schon ein ganz kleines bisschen stolz, wie reibungslos das hier alles funktioniert hat!

Nun aber die Zwischenergebnisse und unten noch ein paar Impressionen von Tag 3 – more coming soon; jetzt erstmal Eindrücke sacken lassen ;) Ganz persönlich: schön war’s – und mit ein paar feinen Anpassungen können wir – glaub ich – definitiv über eine Wiederholung nachdenken…

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
7 + 5 =
Kommentar


IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by