Feedback zum DestinationCamp 2011 – Deine Meinung zählt!


am 19.05.2011 von Benjamin Buhl (bei Google+)

Vor vier Tagen hat das DestinationCamp – zumindest für dieses Jahr – seine Pforten geschlossen. Zeit, um mit ein wenig Abstand zurück zu blicken!

Wir haben den Versuch eines neuen Formats gewagt, das definitiv mit einem klassischen Barcamp nicht mehr allzu viel zu tun hatte. Und doch wurde diese Veranstaltung von den BarCamps inspiriert und einige Elemente übernommen. Auch war es kein klassischer Kongress – es war einfach “was anderes”.

Ergebnisse und Erkenntnisse
Ergebnisse und Erkenntnisse

Ein wenig stolz können wir heute sagen, dass die Hauptziele erfüllt wurden: Es war nicht wichtig, dass möglichst viel getwittert, gefacebookt oder gebloggt wird (zumindest nicht während des Events), sondern dass vor Ort gemeinsam Erfahrungen ausgetauscht, Lösungen erarbeitet und Forderungen gestellt wurden. Und auch wenn der ein oder andere vielleicht am Samstag Abend ein bisschen unsicher war, was jetzt genau der Tag so brachte, so kann ich nach einer ersten Sichtung der Ergebnisse ziemlich sicher sagen: Jeder einzelne hat am Gesamtwerk mitgearbeitet – an dem, was als Whitepaper in wenigen Wochen nachgeliefert wird; an echten Ergebnissen, die nur in der Zusammenschau klar und deutlich werden können. Und: vor allem auch das “gemeinsam” zeigt sich die letzten Tage extrem auf Facebook – hier wird vernetzt, was das Zeug hält ;)

Nun stellt sich aber die große Frage (und die ersten “Anmeldungen” sind auch schon da), ob und wie das DestinationCamp weitergeführt werden soll. Und dafür sollte nochmal jeder einzelne von Euch ran: Wir haben eine kleine Feedback-Befragung erstellt, die mit wenigen Klicks zu beantworten ist. Bitte nehmt Euch bis zum 27. Mai 2011 die 2 Minuten und bewertet die einzelnen Kategorien, was Ihr gut fandet und was angepasst werden sollte, wenn es eine Neuauflage gibt. Vielen Dank dafür schon im Voraus!

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
1 + 2 =
Kommentar
von Ansgar Jahns
am 19.05.2011

und zum dritten Mal...))) Gute Konzepte brauchen Zeit. Spätestens die dritte Veranstaltung wird "rocken". Weiter so und unbedingt #dc12.. Biete gerne Unterstützung für 2012 an als Mindmapper etc. wo eben Hilfe benötigt wird. Desweiteren wäre eine Idee einen Impulsvortrag von der "Hamburg Tourismus" als lokaler Player einzubinden. Habe sehr gute Kontakte und bin gerne bereit das zu organisieren ggf.



IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by