© Pixabay

Keynote #dchh17: Eine Reise in die Zukunft mit Robotern, künstlicher Intelligenz und Co.


am 13.11.2016 von Maren Gutmann

Wir leben mitten in einer industriellen Revolution, die die Art und Weise wie wir leben und arbeiten dramatisch verändern wird. Anke Domscheit-Berg wird als Keynotespeakerin 2017 anschaulich auf diese Veränderungen eingehen.

Anke Domscheit-Berg, Keynote-Speakerin DCHH17 </br> (c) fotografa/Berlin
Anke Domscheit-Berg, Keynote-Speakerin DCHH17
© fotografa/Berlin

Vor 20 Jahren haben selbst große Reiseveranstalter in Deutschland das Internet als nicht besonders relevant für ihr Geschäft angesehen.

Heute arbeiten neben dem klassischen Personal Roboter auf Kreuzfahrtschiffen, die in vielen Sprachen auf die Bedürfnisse der Reisenden eingehen. Andere Maschinenmenschen können Suppe kochen oder Cocktails mixen und Servicekräfte im Restaurant oder der Rezeption ersetzen. Pizza, Pasta und Torten gibt es inzwischen auch aus dem 3D-Drucker, Zielorte werben für sich mit 360-Grad-Videos statt über Urlaubsmagazine mit bunten Fotos.

Und das alles ist erst der Anfang...

Anke Domscheit-Berg, Unternehmerin, Publizistin und Aktivistin, wird uns mit ihrer Keynote der 7. Kreativ- und Zukunftswerkstatt im Tourismus mitnehmen auf eine Reise in eine spannende Zukunft.

Sie wird dabei ein bisschen Licht in die Frage nach der genauen Ausgestaltung von Schlagworten wie "Arbeitswelt 4.0", "Digitalisierung" und "Sharing-Ökonomie" bringen. Eine wunderbare Überleitung zum Leitthema des #dchh17: Wertschöpfung durch Wertschätzung - gerade mit Blick auf die gesellschaftlichen und persönlichen Veränderungen des Wertschöpfungsfaktors Mensch im Tourismus.

Rückblick - Die Keynote von Anke Domscheit-Berg

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
3 + 1 =
Kommentar


IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by