© Brözel & Schäfer (Hochschule Eberswalde)

Von Finanzierung bis Wohlfühl-Daten: Themen & Moderatoren


am 28.03.2013 von Benjamin Buhl (bei Google+)

Es ist soweit: die Themen für 2013 stehen fest. Wie in den beiden Jahren zuvor, wurde auch diesmal im Vorfeld des DestinationCamps eine Online-Branchenbefragung durchgeführt, um die aktuellen Brennpunkte zu evaluieren und die Werkstatt-Themen festzulegen.

Die Auswertung der Vorschläge und des Feedbacks der offenen Fragen wurde in diesem Jahr durch Claudia Brözel & Cornelius Schäfer von der Hochschule Eberswalde durchgeführt - vielen herzlichen Dank dafür bereits an dieser Stelle!

Die ausführlichen Ergebnisse sowie die Verteilung der Antworten nach Branchensegmenten gibt's am Freitagabend.

Das Leitthema 2013 heißt "Struktur" - dieser Begriff wurde zu allen Clustern wiederholt genannt und damit für dieses Jahr in den Vordergrund gestellt.

Hier nun die festgelegten Themenfelder, ausgewählte Zitate aus der Umfrage sowie die jeweiligen Moderatoren und Mindmapper:

Cluster Finanzierung #dchh13
Cluster Finanzierung #dchh13

// Finanzierung: Zwischen Hartz IV und Selfmade-Millionär
(Moderation: Ute Dallmeier | Mindmapping: Ansgar Jahns)

  • Wie kann die DMO-Finanzierung unabhängig(er) von der Politik werden?
  • Tourismusfinanzierung im öffentlichen Bereich; neue Konzepte, neue Ansätze, erfolgreiche Modelle!
  • Gibt es PPP-Modelle zur Zusammenarbeit von lokaler Ebene und örtlicher Tourismuswirtschaft?
  • Für welche Aufgaben einer Destination muss / darf es öffentliche Mittel geben?
  • Das neue Selbstverständnis des Tourismus verlangt nach Neudefinition der Rolle der Politik – Enabler statt Regler!

 

Cluster Wohlfühl-Daten #dchh13
Cluster Wohlfühl-Daten #dchh13

// Wohlfühl-Daten: Vom Big Brother zur Big Oma
(Moderation: Andreas Feustel | Mindmapping: Christoph Schulte-Drevenack)

  • Was ist guter Content und wie muss er aufbereitet sein?
  • Datenschutz, Tracking, Benchmarking
  • Wie schaffen wir es mit Gästedaten, Bewegungsinformationen und Reputation-Management zu einer Erlebnis-Entwicklung?
  • "Destination Mashup" - Destinationsübergreifende Aktivitäten und deren IT-Infrastruktur
  • Gäste-Service durch die Verknüpfung verschiedener Datenquellen
  • "VON BIG DATA ZU MINI DATA“ – nicht alles anhäufen, sondern gezielt auswählen. Wie? Wo ist die Trennlinie?

 

Cluster Kompetenz #dchh13
Cluster Kompetenz #dchh13

// Kompetenz: Ich bin doch nicht billig
(Moderation: Bianca Spalteholz | Mindmapping: Julia Jung)

  • Wie viel Relevanz hat der Google Hotelfinder wirklich? Fluch oder Segen, sich darauf einzulassen? Brauchen wir noch einen Metasearcher, der nur auf Preise schaut?
  • Inwieweit repräsentieren Mitarbeiter auch in ihrer Freizeit eine Marke?
  • Welche Auswirkungen haben Bewertungen auf die Übernachtungszahlen und die Konversionsrate eines Hotels?
  • Resultiert der Fachkräftemangel daraus, dass niemand mehr für Qualität bezahlen will?

 

// Organisation: Das Rudel und der Eindringling
(Moderation: Asma Semler | Mindmapping: Ilka Leutritz)

Cluster Organisation #dchh13
Cluster Organisation #dchh13
  • Wie motiviere ich Mitarbeiter? Teamführung im Sinne von CSR (Corporate Social Responsibility).
  • Thema Generationswechsel: Welche Lösungsansätze gibt es, um alte Organisationsstrukturen z.B. in touristischen Verbänden aufzubrechen und Entscheidungskompetenzen zu überdenken?
  • DMO im Spannungsfeld zwischen Marktanforderungen und politischen Entscheidungen. Wie geht eine DMO mit politischen Wünschen um, wenn diese den Anforderungen entgegenstehen?
  • Wie bekommt man in der Hotellerie / Gastronomie Fachpersonal mit Know-how und der Bereitschaft für eine schlechte Bezahlung zu arbeiten?
  • Wie kann die lokale Bevölkerung an der Gastgeberschaft beteiligt werden?

 

// Kooperation: Der Feind mit meinem Bett
(Moderation: Roland Fricke | Mindmapping: Thorsten Reich)

Cluster Kooperation #dchh13
Cluster Kooperation #dchh13
  • Welche Auswirkung hat die Digitalisierung auf DMOs und ihr Denken?
  • Regionale Netzwerke / Zusammenschlüsse im Tourismus
  • Ist die DMO als Vertriebskanal überhaupt noch relevant?
  • Destination und Tourismuspolitik - wie kann eine ideale Zusammenarbeit aussehen?
  • Welches Mitsprachrecht hat die Hotellerie?

 
 
 

// Markenmanagement: Mia san mia
(Moderation: Michael Domsalla | Mindmapping: Eric Horster)

Cluster Markenmanagement #dchh13
Cluster Markenmanagement #dchh13
  • Macht die Hotelklassifizierung im Zeitalter von Social Media, Bewertungsportalen und sonstigen Austauschebenen noch Sinn?
  • Wettbewerb zwischen Destinationsmarken -Messbarmachung von Benchmarks
  • Können neue Markenerlebniswelten die Marke stärken?
  • Marken-Stores als kundenbindende Erlebnisse vor Ort?

Wieder ein sehr vielseitiger Mix also, der uns an diesem Wochenende erwartet. Und nach dem langen Winter steigt die statistische Wahrscheinlichkeit, dass wir gutes Wetter bekommen ;) In diesem Sinne ein frohes Osterfest!

PS: wer sich schonmal ein bisschen "einschnuppern" möchte, findet hier die Werkschau von 2012.

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
1 + 5 =
Kommentar
von Klaus Hauber
am 28.03.2013

Sehr aktuelle, brisante Themen. Viel Oberstaufen. Einiges schon erprobt und für gut befunden. Es besteht weniger Erkenntnismangel, sondern viel mehr Umsetzungsbedarf.
Die Implementierung der Erkenntnisse in die breite Praxis ist die schwierige Aufgabe.
Stellt sich der Erfolg ein, gilt es, diesen nachhaltig weiterzuführen- eine Herkulesleistung in diesem emotionalen Umfeld der Glücksdealer in der Aufmerksamkeitsökonomie. Ran an die Arbeit.



IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by