© netzvitamine & Johannes Leistner

Den Wandel annehmen - Auftakt #dchh16 in der Handelskammer Hamburg


am 22.04.2016 von Stefan Möhler (bei Google+)

Nach 5 Jahren auf dem Campus der ISM in der HafenCity wanderte das DestinationCamp in diesem Jahr einen knappen Kilometer in Richtung Binnenalster. Neben dem Standortwechsel gab es eine Reihe weiterer Änderungen, die den Teilnehmern zu Beginn der Veranstaltung auf unterhaltsame Weise erläutert wurden - allen voran die klima- und wasserneutrale Umsetzung.

Vielbeachtet - wie jedes Jahr - war auch wieder die Keynote. Management-Berater Florian Gold vermittelte uns seine Ideen zu Erfolgsfaktoren für moderne Unternehmensführung. Das Wichtigste: Fokussierung, Agilität und Schnelligkeit. In Zeiten des schnellen, digitalen Wandels sollten wir mehr auf Tempo und weniger auf Perfektion setzen. Organisationen, die hier überlebensfähig sein wollen, müssen sich rasch anpassen:

LOST IN CHANGE? Wenn die Kür zur Pflicht wird
PDF Datei

LOST IN CHANGE? Wenn die Kür zur Pflicht wird

Keynote #dchh16 von Florian Gold zum Download

2,04 MB → Download

"Neustrukturierung erreichen Sie innerhalb weniger Sekunden, wenn Sie Ihr Organigramm auf den Kopf stellen."

Zentraler Erfolgsfaktor dabei ist ein nicht-demotivierter, wertgeschätzter Mitarbeiter als wichtigstes Bindeglied zum Markt. Denn:

"Man muss gar nicht perfekt sein - es reicht schon, herauszufinden, was der Kunde als Mehrwert wahrnimmt und das dann fokussiert und agil umzusetzen."

Wandel beginnt immer mit einer Frage - die Talkrunde bezieht Stellung

Im Anschluss an die Keynote wurden in der Talkrunde wieder Branchenvertreter aus verschiedenen Teilen der Wertschöpfungskette zum Leitthema befragt. Dieses mal mit dabei:

  • Kathrin Dürr (Alpsee-Grünten Tourismus GmbH)
  • Michael Buller (Verband Internet Reisevertrieb e.V.)
  • Achim Schloemer (Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG)
  • Olaf Stehr (1. Deutsches Kartoffel-Hotel Lüneburger Heide GmbH)
  • Martin Spantig (BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH)
  • Thorsten Teschner (Hamburg Tourismus GmbH)

Das Thema Wandel wurde hier aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Eine interessante Vermutung äußerte unter anderem Martin Spantig:

"Für den Begriff `Change` bzw. `Wandel` gibt es eigentlich ein schönes deutsches Wort: Leben. Ich habe den Eindruck, wir hängen das Thema gelegentlich etwas zu hoch auf. Wir müssen jeden Tag Wandel umsetzen, Führungsaufgaben erledigen."

Dass jedoch vor dem Hintergrund der immer schneller werdenden Change-Prozesse Handlungsbedarf besteht, da waren sich alle einig. Marktgerechte Kommunikation und Innovationskraft sind hier zwei wesentliche Erfolgsfaktoren. Dabei sind die Möglichkeiten der Kommunikation heutzutage extrem vielfältig und komplex - Innovation wiederum kommt leider viel zu oft nicht aus der eigenen Branche, sondern von außen. Durchschlagende Kommunikation und wegweisende Innovation sind aber beide nichts ohne ein richtig gutes Produkt - so der Tenor der Talkgäste.

Dies und weitere Facetten des Themas Wandel werden wir nun an den nächsten beiden Tagen bearbeiten und freuen uns auf interessante Ergebnisse.

Die filmische Zusammenfassung von Tag 1

Die Videodokumentation 2016 wird zum Auftakt präsentiert von der Wilken Corporate Group & HRS Destination Solutions:

Foto-Impressionen vom ersten DestinationCamp-Tag 2016:

+ mehr Bilder anzeigen

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
E-Mail
Spamschutz
1 + 3 =
Kommentar
von Kirsi
am 24.04.2016

Danke für die tolle Organisation - mit Herz, Hirn & Konzentration. You shine!



IMPRESSUM · DATENSCHUTZ ·
© 2017 Kreativ- und Zukunftswerkstatt ·
made by