VisionAIR: Durchstarten auf Augenhöhe! - Fazit #dchh14

am 27.04.2014 von Benjamin Buhl (bei Google+)

Das vierte DestinationCamp ist gelandet. Der Langstreckenflug in die touristische Zukunft hat mit den Szenario-Werkstätten heute seinen Höhepunkt passiert: Toolset, Start-up, Datenbasar, De-Kooperationsmodell, Oper-Airleben und Travelcap waren die zentralen Treibstoffinhalte, die alle Reiseteilnehmer nun inspiriert und motiviert im Alltag ankommen lassen.

Nach einer kurzen Vorstellung der Zwischenergebnisse aus den Diskussionsrunden vom Samstag wurde nochmal zwei Stunden intensiv gearbeitet, gepitched, mit Bananen bestückt und und und. Kurzum: der Sonntag war so intensiv und ergiebig wie noch nie.

Vielleicht war es das super Sommerwetter, das für die gute Stimmung sorgte, vielleicht die Erweiterung der Moderations- und Kreativitätstechniken, vielleicht unsere charmante Stewardess, die uns immer wieder zum Lachen brachte oder Kapitän Lingg, der unseren Flug sicher und gezielt lenkte... Wahrscheinlich war es eine Mischung aus allem - oder wie es Horst Graf im Video unten formuliert:

Geiler Input, geile Leute.

Mehr müssen wir heute nicht mehr sagen und ich persönlich bin einfach nur unglaublich glücklich und dankbar über all das Feedback, das es gab! Rückblickend auf die letzten vier Jahre zeigt sich, dass die konsequente Annahme und Umsetzung der Kritikpunkte dazu geführt haben, dass in diesem Jahr nahezu keine gravierenden Vorschläge zur Verbesserung mehr kamen, was uns auch ein klein wenig stolz macht!

An den neuen Vorschlägen und Wünschen arbeiten wir natürlich wieder bis 2015 und auch die Finanzierung werden wir dank dem heutigen Input auf neue Beine stellen können. Vielen Dank für die offenen Worte und den Austausch!

Zweieinhalb Tage harte Arbeit liegen hinter uns

Spannend war - und auch das gab es noch nie - dass in nahezu allen Themenclustern heute mindestens einmal der Bergriff "Augenhöhe" genannt/geschrieben/gefordert wurde. Das ist die Konsequenz einer inspirierenden Keynote, die genau das vermittelte.

Damit steht auch das Fazit unseres Fluges in die touristische Zukunft klar und eindeutig fest:

VisionAIR - Durchstarten auf Augenhöhe!

Was es konkret damit auf sich hat, erfahrt Ihr in der ausführlichen Ergebniszusammenfassung in Form einer Werkschau, die voraussichtlich Anfang Juni erscheint.

Zeit, noch einmal DANKE zu sagen:

  • an alle Teilnehmer für die Offenheit und die Ergebnisorientierung
  • an alle Partner und Unterstützer - allen voran Wilken und HolidayInsider, ohne die das DestinationCamp 2014 nicht geflogen wäre
  • an alle Moderatoren und Mindmapper
  • an Claudia Brözel und Sybille Wiedenmann für die wissenschaftliche und inhaltliche Begleitung sowie die disruptive Energie und die Seifenblasen
  • an Uwe Lübbermann für die aufweckende Keynote
  • an die Talkrunden-Gäste: Claudia Gilles, Prof. Dr. Anja Brittner-Widmann, Christiane Niesler, Dirk Rogl und Sascha Albertsen
  • an die silbersterne Bernhard, Anne und Richie für die Übernahme der Kapitäns-Rolle, die grandiosen Filme und Interviews und die schönen nächtlichen Gesänge ;)
  • an Christine Schöler für Pullis, Polos, Transparente, Lanyards, Schilder, ... - einfach alles, was in den Bereich "Druck" fällt
  • an alle Helping Hands und Maren für die gigantische Arbeit, Flexibilität und Spontanität (trotz Schlafmangel)!
  • an Oliver Puhe für die Frisbee-Tour
  • an Ansgar und Timm von VARGO für Musik, Technik, Ton und Licht - und die langen Nächte Auf- und Abbau
  • an Panem et Salis für die vorzügliche Verpflegung und den reibungslosen Ablauf
  • an Johannes für die wirklich tollen Fotos (werden im Laufe der nächsten Wochen vollständig als Flickr-Album veröffentlicht)
  • und an alle anderen, die nicht ausführlich erwähnt wurden

Zum Abschluss gibt es hier natürlich noch die filmische Zusammenfassung vom dritten Tag...

... sowie ausgewählte Impressionen:

+ mehr Bilder anzeigen

Wir freuen uns über Eure Kommentare:

Name
Email
Spamschutz
5 + 2 =
Kommentar